Klimafreundlich durch den Zoo

Stadtwerke überlassen dem Zoo kostenfrei einen Elektroroller und ein Elektrofahrrad

E-Roller und E-Fahrrad, Copyright: SWS Im Schweriner Zoo werden die Mitarbeiter ab sofort umweltfreundlich auf zwei Rädern unterwegs sein. Die Stadtwerke stellen dem Zoo einen E-Roller und ein E-Bike für einen Langzeittest zur Verfügung.

"Der Roller und das Fahrrad sind gerade für den Schweriner Zoo, der sich stark im Natur- und Artenschutz engagiert ein passendes Transportmittel. Als langjähriger Partner stellt die Stadtwerke GmbH dem Zoo deshalb gerne die beiden umweltfreundlichen Fortbewegungsmittel zur Verfügung.", begründet Karin Peter, Vertriebsleiterin der Stadtwerke das Engegement.

"Der E-Roller und das E-Rad sind ein kleiner aber wichtiger Beitrag zum Thema Klimaschutz, freut sich Zoogeschäftsführerin Dr. Monika Häfner über die Unterstützung der Stadtwerke. Der Schutz des Klimas gehört zu den vordringlichsten Herausforderungen der Menschheit. Ganz persönlich freue ich mich darüber, dass unsere Mitarbeiter noch schneller zu den Tieren gelangen können.", ergänzt Dr. Häfner.

Die Stadtwerke setzen gezielt auf alternative Antriebe. Diese können uns langfristig unabhängiger von den begrenzten fossilen Brennstoffen machen und so das Klima schützen. Sowohl der Elektroroller als auch das Fahrrad für den Zoo sind Teil eines umfangreichen Projektes zu alternativen Antrieben in Schwerin. Im Rahmen dieses Projektes stehen 5 Roller zur Verfügung, davon sind 3 für Langzeittests durch Unternehmen aus Schwerin reserviert. Interessierte Gewerbetreibende können sich gerne bei den Stadtwerken melden.